Sicherheit

Risiken wie Berufsunfähigkeit absichern
Der Wunsch nach Sicherheit existiert wohl so lange wie wir Menschen selbst. Viele möchten sich bspw. gegen das Risiko Berufsunfähigkeit absichern, denn die staatliche Erwerbsminderungsrente kann den Einkommensverlust nach Unfall oder schwerer Krankheit kaum ausgleichen, wie das folgende Video anschaulich darstellt.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gibt es in vielen Varianten, zu unterschiedlichen Preisen, mit verschiedenen Leistungsversprechen und diversen steuerlichen Auswirkungen. Absichern ist also prinzipiell wichtig, da die Vermögensbildung untrennbar mit dem Thema Absicherung verbunden ist. Der Nachteil: Jede Absicherung, also z. B. die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit, aber auch jede Autoversicherung kostet Geld und schränkt damit wiederum Ihre Konsummöglichkeiten ein.

An dieser Stelle helfen wir Ihnen als von der IHK Region Stuttgart zugelassener Versicherungsmakler, als Certified Financial Planner (CFP) sowie langjähriger Dozent der DHBW Stuttgart. Denn wir analysieren Ihre individuelle Situation und sprechen anschließend über potenzielle Risiken und deren adäquate Absicherungsmöglichkeiten. Dann setzen wir gemeinsam Prioritäten und suchen abschließend für die jeweiligen Bereiche die Konzepte heraus, die für Sie das beste Preis-/Leistungsverhältnis aufweisen.

Das Ergebnis kann dann z. B. sein, dass Sie eine Privathaftpflichtversicherung, eine Unfallversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung und eine günstige Autoversicherung wünschen. Dass Sie aus Kostengründen aber zunächst auf eine Hausratversicherung, eine Rechtsschutzversicherung und eine Dread-Disease-Versicherung verzichten.

Folgender Film erläutert nochmals anschaulich den Unterschied zwischen der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente und einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung.

Privathaftpflichtversicherung ist unverzichtbar
Eine Privathaftpflicht ist nach Urteilen von Stiftung Warentest bzw. Finanztest unerlässlich für jede Privatperson. Denn die Privathaftpflichtversicherung schützt Sie und Ihr Vermögen vor - berechtigten oder unberechtigten - Schadensersatzforderungen Dritter. Wenn Sie einem anderen vorsätzlich oder fahrlässig einen Schaden zufügen, müssen Sie dem anderen nach § 823 BGB den Schaden ersetzen. Beispiel: Sie überqueren in Gedanken unachtsam die Straße, ein herannahendes Auto versucht Ihnen auszuweichen und fährt dabei jedoch in den Gegenverkehr.

Eine Privathaftpflicht sollte über eine Versicherungssumme von mind. 5-10 Mio. Euro verfügen, Versicherungsschutz für die gesamte Familie bieten und eine Forderungsausfalldeckung incl. Vorsatztaten Dritter beinhalten. Dann können Sie Schäden von Ihrer eigenen Privathaftpflichtversicherung ersetzt bekommen, die Ihnen ein Dritter zufügt, der jedoch selbst über kein Vermögen verfügt. Achten Sie also auf die Leistungsversprechen bei einer Privathaftpflicht und bezahlen Sie im Zweifel lieber 5 Euro mehr pro Jahr hierfür.

Gesetzliche Unfallversicherung genügt nicht
Die private Unfallversicherung ist hingegen vor allem bei Verbraucherschützern manchmal umstritten. Allerdings zu Unrecht, sofern man den richtigen Unfalltarif beim richtigen Anbieter heraus sucht. Denn die gesetzliche Unfallversicherung ist eine Ausschnittsdeckung, da sie hauptsächlich für Unfälle während der Arbeitszeit sowie auf dem direkten Weg zur Arbeit und nach Hause leistet.

Eine private Unfallversicherung leistet hingegen in der Regel 24 Stunden weltweit, unabhängig davon, ob Sie in der Mittagspause oder beim Skifahren stürzen und sich schwer verletzen. Die maximale Invaliditätsleistung sollte bei rund 300 TEUR liegen. Die Stiftung Warentest empfahl in ihrer Zeitschrift Finanztest 12/2011 sogar 500 TEUR. Achten Sie aber auch hier neben der Versicherungssumme vor allem auf gute Versicherungsbedingungen, dies ist auch bei einer Unfallversicherung wichtiger als die Versicherungsprämie. Und für ca. 100-200 Euro pro Jahr können Sie bereits einen sehr hochwertigen Schutz erhalten.

Autoversicherung vergleichen lohnt sich
Die Autoversicherung wird von den meisten Kunden regelmäßig zum Jahresende einer Prüfung und einem Vergleich mit anderen Anbietern unterzogen. Die Autoversicherung, die aus den Komponenten Haftpflicht, Teilkasko und Vollkasko bestehen kann, schlägt nämlich prämienmäßig stark zu Buche. Ergo versucht man hier, ein paar Euro einzusparen. Und in der Tat, mit einem Vergleich verschiedener Anbieter lässt sich in der Autoversicherung eine Menge Geld sparen, ohne auf Leistungen verzichten zu müssen.

Hilfreich sind auch Testergebnisse wie in Finanztest 11/2013, wobei hier bspw. leider nicht hinreichend zwischen Lawinen und Dachlawinen unterschieden wird. Während es die wenigsten in ihrem Leben erleben werden, dass eine Schneelawine ihr Auto begräbt, ist eine Dachlawine, die mitten in Stuttgart auf Ihr Auto herab fällt, keine Seltenheit. Nun decken viele Autoversicherungen Lawinen im Rahmen der Teilkasko ab, nicht jedoch Dachlawinen. Ebenso sollte eine gute Autoversicherung den Zusammenprall mit Tieren aller Art (nicht nur Haarwild) oder auch Folgeschäden bei Tierbissen beinhalten. Achtung bei der Werkstattbindung, auch Werkstattmanagement genannt: Selbst bei einem Steinschlag in der Windschutzscheibe dürfen Sie Ihr Auto nur in die vom Versicherer genannte Werkstatt bringen.

Wir als Academic Finance GbR sind übrigens fest davon überzeugt, dass sämtliche Produkte im Bereich der Versicherungen, egal ob es sich um eine Autoversicherung, eine Hausratversicherung oder um eine Privathaftpflichtversicherung handelt, durchgängig erklärungsbedürftig sind. Kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen, z. B. zu einzelnen Produkten. Und vereinbaren Sie bitte einen Termin für eine persönliche oder telefonische Beratung mit uns, wenn Sie eine ganzheitliche, individuelle Beratung benötigen oder bevorzugen. Schließen Sie in diesem Fall bitte niemals online ab, sondern senden Sie uns eine Kontaktanfrage.

 

© Academic Finance